Onlineberatungen

Die Welt ist heute nicht mehr die, die sie vor der Corona-Krise war. Bis zum März 2020 war Arbeiten im Homeoffice für viele Arbeitgeber trotz technisch vorhandener Lösungen undenkbar und Beratungen auf der persönlichen Ebene wurden Face-to-Face gewünscht. Was hat sich jetzt geändert? Menschen sehen, was alles digital möglich ist und erkennen Vorteile darin: Man spart zum Beispiel Wegezeiten und Fahrtkosten. 

Veränderungen positiv betrachten

Eine Krise ist ein Wendepunkt. Für mich bedeutet das, ab sofort nicht nur persönliche Beratungen vor Ort anzubieten, sondern ich nehme die Herausforderung an, digitale Lösungen zu erarbeiten. Selbstverständlich biete ich nur Bausteine an, die ich getestet und für praktikabel befunden habe. Die Inhalte der angebotenen Onlineberatungen passe ich nach meinen Erfahrungen und dem Feedback der Kund_innen an, um Ihnen immer auf dem aktuellen Stand der Möglichkeiten zur Seite zu stehen.

Drei neue Onlineberatungen im Portfolio von image&impression

Farbberatung online – digital - Rotnuancen kalt und warm

1. Farbberatung online

Bei einer klassischen Farbberatung sitzen Sie vor einem Spiegel und ich lege Ihnen Tücher in verschiedenen Farben in Gesichtsnähe auf. Was alles dazu gehört, können Sie in meinem Blogbeitrag Wie läuft eine Farbberatung ab? lesen.

Der Unterschied zwischen der Präsenzberatung und der Onlineversion ist, dass ich mit einem Foto von Ihnen arbeite und keine Tücher verwende, sondern digitale Farbrahmen, sogenannte Vignetten, wie Sie in der Collage oben mit vier Farbrahmen in verschiedenen Rottönen sehen können, die der Person besser oder schlechter stehen.

Sie liefern

  • ein frontales Portraitfoto ohne Brille/Ohrringe, das bei Tageslicht ohne Filter aufgenommen wurde, auf dem sie ungeschminkt sind. Wenn Sie gefärbte Haare haben, nehmen Sie die bitte aus dem Gesicht.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Rechte an dem Bild haben, es also nicht von einem Fotografen stammt ohne die Erlaubnis, es mir zur Bearbeitung zur Verfügung zu stellen.
  • Ein einfaches Smartphonekamerabild ist ausreichend dafür. Nutzen Sie bitte nicht die Selfie-Funktion, weil diese Filter beinhaltet, und senden Sie mir das Foto in Originalgröße.

Sie bekommen

  • ein Vorabtelefonat oder Videochat, in dem wir Ihren Beratungsbedarf klären und ich Ihnen das Farbberatungssystem erkläre.
  • die Bearbeitung Ihres Fotos mit Farbrahmen, wie Sie in dem Beispiel sehen, und Versand per E-Mail an Sie. Ich erstelle positive und negative Beispiele zu verschiedenen Farbnuancen. Sie erhalten mindestens 10 Farbrahmen und die Einschätzung ihres Farbtyps mit Empfehlungen zum Einsatz der Farben.
  • Erläuterungen zur Farbtypbestimmung und den Farbempfehlungen telefonisch, im Videochat oder per E-Mail, wie es Ihnen lieber ist.

Was kann die digitale Farbberatung leisten und was nicht?

  • Eine Einschätzung, ob Sie ein warmer oder kühler Farbtyp sind, ist mit der Technik möglich. Da meiner Auswertung nach nur 4 % meiner Kunden warm-kühle Farbtypen sind, ist damit für 96 % der Kunden eine saubere Zuordnung der Dominanz möglich. Auch ob helle Farben besser wirken als dunkle und leuchtende oder gedeckte stimmiger sind, ist grundsätzlich zu sehen, im Einzelfall aber manchmal nicht so exakt wie live.
  • Eine Einordnung in die vier Jahreszeiten ist also möglich, ein Feintuning für Mischfarbtypen kann im Einzelfall online schwierig sein. Für den Fall, dass ich Ihren Farbtyp anhand des Fotos nicht bestimmen kann, entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Wenn jemand seinen Farbtyp bereits kennt, aber konkrete Fragen zu einzelnen Farben hat, können die mit dieser Technik beantwortet werden.

Wie so eine digitale Farbberatung aussehen kann, können Sie in meinem Blogbeitrag Farbberatung online mit digitalen Fotos – ein Test sehen. Den Erfahrungsbericht der Testkundin Sabine Gimm finden Sie in ihrem Blog unter Farbberatung online mit digitalen Fotos – geht das? Das Portraitfoto in der Collage auf dieser Seite und den Blogbeiträgen wird freundlicherweise von Sabine Gimm zur Verfügung gestellt.

2. Style-Check Lieblingslook online

Sie liefern

  • Fotos von zwei bis drei Lieblingsoutfits und einem Fehlgriff.
  • Angaben, wie Sie in den Looks wirken möchten und was Sie an ihrem Körper betonen oder kaschieren möchten.
  • Erläuterungen, was Sie sich bei der Komposition der Looks gedacht haben, was Ihrer Ansicht nach dabei geklappt und was nicht.

Sie bekommen 

  • Detailgenaue Kommentierung der Outfits telefonisch, per Videochat oder per E-Mail. Wählen Sie den Weg, der Ihnen am liebsten ist.
  • Der digitale Style-Check kann Stiltipps liefern und Tipps zur Verteilung von Farben und Mustern. Eine Farbberatung ist nicht enthalten.

3. Style-Check Outfits aus dem wahren Leben online

Sie liefern

  • Fotos von zehn Outfits aus aufeinanderfolgenden Tagen
  • Sie notieren die Bestandteile der Outfits (Oberteil, Accessoires, Unterteil, Schuhe, Jacke), die Anlässe des Tages und wie sie sich in dem Outfit dabei gefühlt haben.
  • Angaben, wie Sie wirken möchten und was Sie an Ihrem Körper betonen oder kaschieren möchten.
  • Die Fotos machen Sie morgens oder vor dem Verlassen des Hauses.
  • Die Auswertung machen Sie bitte abends.
  • Wenn Ihnen bei der Bewertung des Tages bereits etwas auffällt, was Sie ändern würden, notieren Sie das konkret dazu.

Sie bekommen

  • vorab eine Tabelle zur Erfassung der Outfits und Ihrer Anmerkungen.
  • eine Aufstellung der Eindrücke, die mir beim Betrachten ihrer Outfits im Gesamtbild in den Sinn kommen.
  • Konkrete Empfehlungen, was ich beibehalten oder verändern würde.
  • Mein Feedback erhalten Sie telefonisch, per Videochat oder per E-Mail auf Ihrem Lieblingsweg.
  • Der Style-Check kann Stiltipps liefern und Tipps zur Verteilung von Farben und Mustern. Eine Farbberatung ist nicht enthalten.

Konditionen für die Onlineberatung für Privatkunden

Die drei hier konkret beschriebenen Onlineberatungen kosten für Privatkunden pauschal EUR 58,- inkl. 16% MwSt. pro Person pro Beratung, Firmenkunden fragen bitte konkret an. Termine nach Vereinbarung. Das Angebot ist freibleibend bis Leistungsdatum 31. Dezember 2020 gültig. Es gelten die AGB neuester Stand. Sollte sich im Vorabtelefonat oder nach Erhalt der Bilder herausstellen, dass ich damit keine Beratung durchführen kann, entstehen Ihnen von meiner Seite aus keine Kosten.

Die digitale Beratung kann ich Ihnen zu einem günstigeren Stundensatz anbieten als Präsenzberatung, weil Wege- und Rüstzeiten wegfallen. Ein Vorteil für Sie! Die Konditionen für Präsenzberatungen finden Sie in der aktuellen Preisliste.

Wenn Sie eine digitale Beratung wünschen, die ich hier in der Form bisher nicht anbiete, kommen Sie bitte auf mich zu. Dann klären wir gemeinsam, wie und in welchem Rahmen das leistbar ist. Eine Kleiderschrankinventur kann ich ebenso virtuell begleiten wie eine Figurtypbestimmung.

Gerade bei der Kleiderschrankinventur geht es zentral darum, Ihre Stolperfallen zu enttarnen. Videochats können bei konkreten Kleidungsstücken bei der Entscheidung helfen. Es ist immer nur Hilfe zur Selbsthilfe: Sie treffen die Entscheidungen, was zurück in Ihren Schrank darf und was geht. Dazu kann ich auch aus der Ferne etwas beisteuern.

Sämtliche nicht in den oberen drei Angeboten konkretisierten Leistungen biete ich Ihnen online für EUR 58,- pro Stunde inkl. 16 % MwSt. an, Abrechnung minutengenau. Wenn ich Ihren Bedarf kenne, können wir den Zeitaufwand vorab gemeinsam abschätzen.

Ihre freue mich auf Ihre Anfrage!